Drei Hengste weiter in der Hengstleistungsprüfung 2020

Heino Rolofs / Verbandsneuigkeiten / / 0 Comments / Like this
Drei Hengste weiter in der Hengstleistungsprüfung 2020

Am 08. September 2020 begann die Centraal Onderzoek 2020 (Hengstleistungsprüfung) mit 15 Hengsten, die die Vorbesichtigungen überstanden hatten.Eine Anzahl von ihnen musste nach der Beurteilung unter den Gastreitern die Prüfung verlassen oder wurde nach Absprache mit den Besitzern auf das nächste Jahr verwiesen.Zur Endbeurteilung unter dem Sattel am 17. Oktober in Exloo trat eine kleine Gruppe von sechs Hengsten an:
Alphyr Wâldman (Tsjalle 454 x Harmen 424)
Frodo fan de Oenemawei (Beart 411 x Mintse 384)
Dedmer fan Klaeiterp (Alwin 469 x Teeuwis 389)
Danny van de Olde Mette Moate (Jehannes 484 x Onne 376)
Friese v.d. Maria Louise Hoeve (Markus 491 x Olof 315)
Beant fan de Lege Geaën (Hessel 480 x Tsjalle 454)

Sechs Hengste legten ihre Sattelprüfung ab, drei von ihnen durften dann nach Hause gehen. Die Hengstleistungsprüfung endet für sie. Die anderen drei sind eine Runde weiter. Der nächste Prüfungstag folgt für sie am Samstag, den 14. November. Dann werden sie in den Fahrdisziplinen gezeigt und es gibt ein endgültiges Urteil.

Danny van de Olde Mette Moate (Jehannes 484 x Onne 376), Dedmer fan Klaeiterp (Alwin 469 x Teeuwis 389) und Beant fan de Lege Geaën (Hessel 480 x Tsjalle 454) kamen einen Schritt weiter. Diese drei jungen Hengste schlossen die Sattelprüfung mit gutem Erfolg ab. Foppe van de pôle (Hessel 480 x Jisse 433) kann die Prüfung zu einem späteren Zeitpunkt ablegen.

Schreibe einen Kommentar